Welttheater 3. Akt, 5. Szene: Irritationen

Was zuletzt geschah: Clara hat Angst vor Schlucht und Wald, denn sie kennt zu viele Märchen mit Kinderfressern. Domna setzt die freundliche Natur- und Geisterwelt dagegen. Alle stehen abmarschbereit vor dem dunklen Spalt im Gebirge, als der Vorhang fällt.

——————————————————————————————————

Als der Vorhang wieder aufgeht, haben unsere Freunde den dunklen Durchgang schon hinter sich. 

Jenny:

Ganz schön finster, meine Leut!

fast hätte ich den Plan bereut.

Du, Clara, hast es fein gemacht

dein Dosenlicht hat es gebracht.

Clara:

Die Domna sagte mir Verse auf

Zusammen gings den Weg hinauf.

Nun ist es hell, ich seh den Wald

Wann machen wir denn endlich Halt?

Wilhelm

Bist du sehr müde, musst du’s sagen

Ich kann dich auf dem Rücken tragen.

Doch glaube mir, der Wald ist schön,

da wirst du lieber selber gehn.

Danai

Wo ist die Trud, sagt mir, ihr Lieben:

Ist sie vielleicht zurückgeblieben?

 

Alle schauen sich suchend um. Jenny entdeckt sie als Erste.

 

Jenny.

Die Trud sitzt dahinten, am Anfang vom Pfad

Sie hat da wohl wieder Fragen

über den Weg, ob er krumm oder grad.

Ihr kennt ja der Trud ihre Plagen.

Ich denke, wir lassen sie hocken.

Der Boden ist dort warm und trocken.

Wilhelm:

Ich denke grad wie du

wir lassen sie in Ruh

Domna

Wer immer nur fragt, der findet

sein Ziel nicht, und er erblindet.

Ich habe es selber erfahren

als ich noch jung war an Jahren.

Nun frag ich nicht mehr viel.

und finde stets mein Ziel.

 

Das Ziel das ruht im Herzen

Es ruht dort immer schon

In Freude und in Schmerzen

In Freiheit und in Fron:

Du kannst es nicht ausmerzen.

Es ist dein Seelenton.

 

Die Trud wird es begreifen

wenn sie zu End gedacht

Die Wahrheit wird sie streifen

bevor es wieder Nacht.

 

So lasst uns gehn, sie folgt uns nach

sobald sie sich besonnen,

dann ist sie auch dem Ungemach

der Fragerei entronnen.

 

Alle wollen gehen, aber Clara zögert.

Clara:

Ich glaub, ich brauch die Dose nicht mehr.

ich stell sie hier hin,

und wenn die Trud kommt hinterher

dann weiß sie, wo ich bin.

 

Und wo ich bin, da seid ihr auch

dann freut sie sich

Sonst sucht sie hinter jedem Strauch

und find uns nich.

Jenny (empört, zornig)

Sag mal, du spinnst wohl, Kleine?

Erst schimpfst und heulst und jammerst du 

bis du erweichst die Steine

und gibst nicht einen Moment Ruh

und nennst mich Diebin, nennst mich schlecht

weil ich das Dingsda tauschen wollte!

Das find ich wirklich ungerecht!

Sei froh, wenn ich nicht länger grollte.

 

Jetzt lässt du es hier einfach stehn

Wo jeder, der des Weges zieht

und um sich blickt und ist nicht blind

es aus dem Augenwinkel sieht

und nimmt. Du bist verrückt, mein Kind!

 

Claras generöse Handlung und Jennys Zornesausbruch machen die Frauen ratlos.

Jennys Geschrei ist auch zu Trud durchgedrungen. Sie steht auf und wandert langsam, tief über den Pfad gebeugt, auf die Gruppe zu.

 

Wo bin ich? Wo die anderen?

Muss ich alleine wanderen?

 Braucht niemand die Trud und ihre Fragen?

Können sie mich nicht mehr ertragen?

Sind die Antworten alle gefunden?

Wielange hockt ich dort, wieviele Stunden?

Wie dunkel es ist! Aber da vorn, ist das Licht?

Das Licht von Kind Clara? ich täusche mich nicht?

 

Ohne Claras Licht wär ich verloren?

Bin ich denn selber ohne Licht geboren?

Wer bin ich, Trud? Wer hat mich so gemacht?

Wer hat mich so auf diese Welt gebracht?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Collage, elektronische Spielereien, Legearbeiten, Malerei, Meine Kunst, Psyche, Welttheater abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Welttheater 3. Akt, 5. Szene: Irritationen

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Wie gut für Trud, daß Clara ihrer gedachte!💓

    Like

    • gkazakou schreibt:

      Für mich ist die unschuldige Clara das Kind, das in jedem von uns lebt. Trud ist sich dieses Kindes kaum noch bewusst, so sehr ist sie über die Rätsel des Lebens gebeugt. Aber bevor sie sich ganz verlor, meldete sich Clara mit ihrem Licht. Jenny ist ganz anders, sie ist ja eine Jugendliche, die das rein Kindliche hat hinter sich lassen müssen, die schlau werden musste im Überlebenskampf. Sie hat ihr „inneres Kind“ mühsam zum Schweigen gebracht und ist daher sehr wütend, als es sich meldet, um ihr zu sagen, dass ihr Verhalten (Diebstahl, Wortbruch) fragwürdig ist.

      Like

  2. linienspiel schreibt:

    Nicht nur die einzelnen Szenen, soweit ich sie verfolgt habe, sind äußerst interessant und ansprechend in vielerlei Hinsicht, auch die Bühnenbilder sind es. 😍 Und ich staune darüber, dass es dir möglich ist, die Geschichten so sprudelnd zu bringen.
    Das Welttheater schreitet so rasch voran, dass ich gar nicht alle Teile mitbekomme. Aber du machst ja, Gott sei Dank, Zwischenbilanzen.

    Like

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Beate. Was soll ich machen: das Welttheater kennt keine Pausen, er spielt immerfort weiter, und ich versuche, einigermaßen Schritt zu halten. Sowieso ist der Ausschnitt, den ich grad überblicke, winzig. Die Bühenbilder sind für mich sehr wichtig, ohne sie wäre ich im Nirgendwo verloren. Auch die Tatsache, dass die Figuren unveränderlich dieselben bleiben und sich nur ihre Position zueinander und im Raum ändert, ist eine große Hilfe für mich. Unter diesen einschränkenden Bedingungen kann ich überhaupt nur hoffen, irgendetwas sinnvoll in Worte zu fassen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..