Will es schon Frühling werden?

 

IMG_5753 web

IMG_5756

Sie sind ja nicht so prächtig und großmächtig wie die Ringelblume, die daneben blühte. Sie sind tatsächlich winzig klein, wollten aber doch auch von mir beachtet und geknipst werden. Mir schwindelte leicht ob des Tempos, den die Natur vorlegt, und ich fragte mich: Will es schon Frühling werden?

IMG_5751 web

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Psyche, Umwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Will es schon Frühling werden?

  1. Ulli schreibt:

    Ein erstes Ehrenpreischen, alle anderen kenne ich nicht, aber ich erinnere mich gut an alles, was letztes Jahr Ende Februar schon um dich herum geblüht hat – ja, da kann einem schwindelig werden, so als Nordlicht 😉

    Gefällt 1 Person

  2. wildgans schreibt:

    Der Extrembotaniker Jürgen Feder hätte an den Pflänzchen seine helle Freude!
    Man sollte eh, wie du es tust, die Augen für das Winzige öffnen!

    Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      Aha! (googeln machts möglich), der bestbekannte Botaniker Deutschlands. Danke für die Bekanntschaft, liebe Sonia! Ich mag das Winzige, das ich mit bloßem Auge noch erkennen kann, tatsächlich sehr gern. Besonders die Wildblumen mit ihren intensiven Farben.

      Gefällt 2 Personen

  3. chris schreibt:

    Bei uns blühen den ganzen Winter über die Gänseblümchen.
    Schneeglöckchen sind auch schon da – aber ohne Schnee. 😉

    Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      Gänseblümchen sind hier auch immer zu sehen, neuerdings auch schon ein paar gelbe Margareten. Schneeglöckchen hingegen gibt es hier nicht. Kommen die bei euch auch wild vor?

      Gefällt 1 Person

      • chris schreibt:

        In England gibt es viele Wilde – bei mir im Garten sind die irgendwann gesetzt worden. Aber sie vermehren sich weiter, es werden jedes Jahr mehr. Die Gänseblümchen machen die Blüten aber nur an sonnigen Tagen auf und davon haben wir im Moment nicht allzu viele. Noch 4 Wochen Februar, dann ist hier Frühling – ick froi mir schon!

        Gefällt 1 Person

  4. mmandarin schreibt:

    Auch ich teile die Begeisterung für die winzigen Blüten. Mauerpfeffer zum Beispiel. Das macht einfach fröhlich. Aber es überkommt mich auch die Lust, sie ganz groß rauskommen zu lassen. Daran arbeite ich derzeit. Marie

    Gefällt 2 Personen

  5. Elke H. Speidel schreibt:

    „Will es schon Frühling werden?“ – Vielleicht in Griechenland, grins. In Köln, wo wir sonst auch schon mal im Januar Frühblüher bewundern konnten, liegt derzeit Schnee. So eine Art Zwei-Tages-Schnee, mehr gibt es hier selten, aber damit sind die Januarblüten definitiv verdeckt, denn morgen ist Februar.

    Gefällt 1 Person

  6. wechselweib schreibt:

    Ganz wundervolle Bilder!🦄🌈

    Gefällt 1 Person

  7. mynewperspective schreibt:

    Wunderschön die ersten Botschaften des Frühlings fotografisch eingefangen, liebe Gerda.

    Gefällt 1 Person

  8. Peter Klopp schreibt:

    Es ist ja ganz unfassbar. Bei dir melden sich schon die ersten Blumen. Da wird der Lenz nicht lange auf sich warten lassen. Wunderbare Fotos, Gerda!

    Gefällt 1 Person

  9. gerda kazakou schreibt:

    Herzlichen Dank, Peter. Die Fotos sind ja nichts Besonderes, die Natur ist es. Bei euch ist es wohl sehr kalt? Man hört Schreckensmeldungen.

    Liken

  10. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Das kleine Schneweißchen, tja, was wird es wohl sein mit seinem richtigen Namen. Ich weiß es leider nicht, liebe Gerda. Aber ich bin erstaunt, was bei Dir schon blüht.
    Der Ehrenpreis blüht bei uns früh, aber soooo früh nun doch noch nicht 🙂

    Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      Herzlichen Dank, liebe Bruni! Manchmal denke ich ja, die Vegetation bei euch und uns ist gar nicht so weit auseinander in der Entwicklung. Natürlich ist es hier im Durchschnitt wärmer, aber es gibt auchsehr kalte Strömungen, und die Natur sieht sich vor.

      Gefällt 1 Person

  11. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    *lächel*, ja, sie sieht sich vor, trifft Vorkehrungen und kriegt hin, was wichtig ist!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.