Baustellenleuchte, Wasserflasche, Stiftständer, Absperrungsfolie (Bleistiftzeichnung)

Heute habe ich die Parmesanreibe mit den vielen Löchern gegen einen viel größeren Gegenstand ausgetauscht: eine Baustellenleuchte mit einem großen runden Loch. Die Leuchte steht  gewöhnlich auf dem Bücherschrank, den ich gestern zeichnete. Heute deckte ich die Bücher mit einer Pappe ab, stellte die Wasserflasche und den Stifthalter davor, fand in meinem Kram eine rot-weiße Rolle mit Absperrungsfolie, wie sie die Bauarbeiter benutzen, und positionierte die schwarze Eisenlampe mit dem weiß-roten Feld und der runden Glasscheibe über Eck. Ein paar Bleistifte, ein Pinsel, ein Kabel lagen auf der lackierten Tischplatte, die selbst eine Holzmaserung hat.  Mit einer Tischlampe strahlte ich das Ganze von links an. Außerdem gab es noch das Oberlicht.

„Baustelle“ Bleistiftzeichnung 2018 (c) gerda kazakou

Diesmal habe ich nur geringfügige Bearbeitungen gemacht.

Für die Liebhaber des Nachteffekts durch Inversion der Hell-Dunkelheits-Werte:

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Materialien, Meine Kunst, Umwelt, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Baustellenleuchte, Wasserflasche, Stiftständer, Absperrungsfolie (Bleistiftzeichnung)

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Tolle Licht- und Schattenspiele liebe Gerda, aber ich liebe ja alle deine Zeichnungen!

    Gefällt 4 Personen

  2. mynewperspective schreibt:

    Liebe Gerda, immer wieder fasziniert mich die Wasserflasche auf Deinen Zeichnungen, durch die ich hindurchblicken und die spiegelverkehrte Marke des Etikettes lesen kann.

    Gefällt 1 Person

  3. kunstschaffende schreibt:

    Wow Gerda diese Zeichnung ist ein Meisterstück und im Original, also unbearbeitet, gefällt sie mir am Besten!
    Da stimmt einfach alles!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

  4. Ulli schreibt:

    Diese Zeichnung gefällt mir SEHR
    So eine Arbeitsfläche hat ja auch immer mal wieder etwas von einer Baustelle 😉
    herzlichste Abendgrüße an dich, Ulli

    Gefällt 1 Person

  5. Dir gelingt mit der Zeichnung der modernen Wasserflasche und der alten Petroleumlampe (so weit ich weiß, wurden die früher im Bahnbetrieb eingesetzt) eine „stilvolle“ und ästhetisch überzeugende Verbindung von Alt und Neu. Sehr schön! Joachim.

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Dass die alte Latüchte schön ist, wusste ich, drum sammelte ich sie mal auf. dass aber auch die billigen Wegwerf-Plastikflaschen für Wasser schön sind, musste ich erste entdecken. Das macht Spaß. danke für deinen Kommentar.

      Gefällt 1 Person

  6. kopfundgestalt schreibt:

    Ich muss immerzu an Morandi denken.
    Wie lange brauchst du in etwa für solch eine Anordnung plus Zeichnung?
    Wie fühlst du dich danach?

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Gerhard, ja, ich denke auch immer mehr an Morandi. Je länger ich nun diese Zeichnungen mache, desto mehr kommt er mir in den Sinn, dieser Maler, der Bild nach Bild mit stillen Gefäßen füllte. Ist es die Ruhe, die sie ausstrahlen und die auch mich beruhigt? Du fragst, wie ich mich danach fühle. Also ich fühle mich, wenn ich an dieser Arbeit sitze, wunderbar geborgen. Und wenn ich den Gegenständen gerecht wurde, fühle ich mich glücklich. Für so eine Zeichnung brauche ich zwei bis drei Stunden, glaube ich. Oft zeichne ich bis tief in die Nacht.

      Gefällt 2 Personen

  7. www.wortbehagen.de schreibt:

    Liebe Gerda, ich wollte zu meinem Kommentar gar nichts hinzufügen, weil Deine Zeichung für sich alleine spricht. Sie ist gelungen, ringsum gelungen und es wurde ein Meisterwerk – Deines!

    Die Gefühle, die Du beim Zeichnen beschreibst, kenne ich gut, so ging es mir bei meinen Collagen auch. Da gibt es kein Aufhören, bis es stimmt, bis (in meinem Falle) mich die Figur ansah und daß es mittren in der Nacht sein konnte, spielte keine Rolle

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.