Der Frosch am Meeresstrand

Einsam und verlassen, pitschnass und schwer, das eine Auge recht trübe – was tut der Frosch im Dezember am Meeresstrand? Ich betrachtete ihn von links, ich betrachtete ihn von rechts, ich befragte ihn auch, aber er blieb stumm.

Das war vorgestern. Heute ging ich wieder vorbei, diesmal in Begleitung einer lieben Freundin. Da lächelte er tapfer.

Doch richtig froh wurde er erst, als sie mit ihm um die Wette lächelte.

Ich sags ja immer: Besser lächelt es sich zu zweit. Am besten, du suchst dir jetzt gleich jemanden, mit dem du synchron lächeln kannst. Dann siehst du, ich hab recht. 🙂 🙂

Wünsche einen frohen Abend!

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Fotografie, Leben, Natur, Psyche, Therapie, Tiere, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Der Frosch am Meeresstrand

  1. Myriade schreibt:

    Je mehr Leute – und Frösche – lächeln desto besser 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. mmandarin schreibt:

    Habt ihr es denn nicht mal mit Küssen probiert? Wir wissen doch alle, was dann passieren kann. Hoffentlich habt ihr nicht die Chance vertan, 😜. Aber das Lächeln der Beiden ist zauberhaft. Auch daraus läßt sich schon ein Märchen spinnen….. . Liebe Grüße, Marie

    Gefällt 4 Personen

  3. Ulli schreibt:

    Ich sende dir mein Lächeln dazu 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. wildgans schreibt:

    Hoffentlich nicht ein Spielding, das in Syrien oder …hergestellt wurde!
    Die Freundin wäre mir auch sehr lieb.
    Schönes Lachen, schönes Vertraugesicht!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

  5. gkazakou schreibt:

    Keine Ahnung wo es produziert wurde. Es ist schwer und solide, mit Stoffbezug, kein Plastik

    Gefällt mir

  6. putetet schreibt:

    Witzig, aber ganz so lieb – wie er lächelt – war der Frosch wohl nicht, weil er eins auf Auge gekriegt hat 😀
    LG Alexander

    Gefällt mir

  7. afrikafrau schreibt:

    ein „froschlächeln“ auch von mir…..

    Gefällt mir

  8. Uschi schreibt:

    Haha… die niedliche Fundsache lustig inszeniert

    Gefällt 1 Person

  9. www.wortbehagen.de schreibt:

    *lach*, was für eine verrückthübscher Kerl, der Frosch, der plötzlich lächeln kann.
    Ein Nachziehtier war es wohl, bevor er im Meer landete und ein kleines Mädchen weint sich vielleicht die Augen aus. Wer weiß.
    Wundervolle Bilder, Deine Freundin, die mit dem Frosch um die Wette lächelt
    und lächelnde Grüße von Bruni – bitte auch an den Frosch, ich mag Frösche nämlich sehr

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Ich werd ihm deine Grüße morgen ausrichten, liebe Bruni! Soviel ich sehe, war es ein Frosch, den die Mama (der Papa) zog, während das kleine Mädchen (der kleine Junge) drauf ritt. Er hat Räder und eine Art Sitz. Vielleicht gefiel er nicht mehr, weil er nun Invalide ist.

      Gefällt 1 Person

  10. www.wortbehagen.de schreibt:

    das wäre aber ziemlich gemein und dann wurde er ins Meer geschmissen?
    Ein gestrandeter Frosch also. Den solltest Du gesund pflegen, liebe Gerda.
    Schmunzelgrüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

  11. www.wortbehagen.de schreibt:

    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..