Willkommen Oktober!

 

 

Und wie heißen bitte die anspruchslosen Pflanzen, die sich in jeder noch so geringen Felsspalte angesiedelt haben? Ihre lanzettförmigen Feuchtigkeit haltenden Blätter schmecken leicht salzig-bitter. Um diese Jahreszeit haben sie prächtige Blütendolden gebildet.

 

Da ich schon mal dabei bin: Wer kennt diese Pflanze? Auch sie ist völlig anspruchslos, hat harte stachelige Früchte.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Umwelt, Vom Meere, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Willkommen Oktober!

  1. Ulli schreibt:

    Da muss ich leider passen, liebe Gerda, diese Pflanzen kenne ich leider nicht! Aber es wäre noch spannend mal zu schauen was aus der Stachelfrucht wird…
    Herzliche Sonntagabendgrüße
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  2. kopfundgestalt schreibt:

    Dieses Stachelwesen hatte ich auch unlängst in Sithonia fotografiert. 🙂 Geflüstert hat es mir aber leider nichts 😦

    Gefällt 2 Personen

  3. kopfundgestalt schreibt:

    Die erste Pflanze gehört zu den Fettblattgewächsen.

    Gefällt 1 Person

  4. kowkla123 schreibt:

    schöne Begrüßung, eine gute Woche wünsche ich, Klaus

    Gefällt 2 Personen

  5. felsenquell schreibt:

    Die so schön blühenden Pflanzen mit den wasserspeichernden Blättern würde ich spontan „Fette Henne“ nennen, es gibt sie jetzt auch in meinem Garten mit rosa Blüten. Wie schön das Oktobermeer! Sei herzlich gegrüßt aus dem regennassen Kassel.

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      ich weiß nicht. Mir scheint, die Fette Henne ist anders, ich denke ich hab sie im Garten, Auch eine Sukkulente, mit kleinen stark farbigen Blüten, wuchert flächendeckend.

      Liken

  6. hikeonart schreibt:

    Also, die ersten Pflanze könnte Meerfenchel sein🙄 und die zweite ist schwierig….ein Stechapfel? Liebe Grüße

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Bravo, Heike! Meerfenchel, Crithmum maritimum, griechisch Kritimo. Habs heute von einer Freundin erfahren. Stechäpfel, Datura stramonium, scheint mir auch richtig zu sein, wenngleich die eher in „polaren und subpolaren Zonen“ zu Hause sind. es kann gut sein, dass es sich um eine südliche Schwester handelt. Ich werde sie mal übers Jahr beobachten.

      Gefällt 1 Person

  7. karfunkelfee schreibt:

    Liebe Gerda,
    Ich tendiere bei zweiterem wie ‚hikeonart‘ zu Stechapfel. Doch diese Früchte erscheinen mir heller, länglicher, die Form der gezackten Blätter könnte wohl passen, schauma:
    https://www.google.de/search?q=stechapfel&client=safari&hl=de-de&prmd=isvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjkka7HtdLWAhUHYlAKHX9KAHsQ_AUICSgB&biw=375&bih=559#imgrc=2zWJ9opKeEWhzM:

    Liebe Grüße✨

    Gefällt 2 Personen

  8. mmandarin schreibt:

    Wieder was gelernt, Danke Marie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.