Mañana

Marie meint, ich solle einfach heute abend lossegeln zu meinem Sehnsuchtsort. Im Traum, meinte sie, solle ich aufbrechen und morgen früh an neuen Gestaden erwachen. Sollte ich? Wollte ich? Ich warf einen „letzten Blick“ auf mein Meer, auf die mir vertraute Küste, auf den Abendhimmel, in dessen dunklem Gewölk die zarte Mondsichel versunken war. Mein Mondboot, dachte ich ein wenig beklommen und prüfte wieder und wieder den Himmel, aber meine Barke wollte nicht wieder erscheinen. Morgen. Morgen ganz bestimmt. Morgen wird mein Sichelboot kräftiger sein und leuchtender. Es wird schon früher am Himmel stehen und auf mich warten. Morgen kann es losgehen. Mañana.

img_7970

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Mañana

  1. finbarsgift schreibt:

    …morgen früh ist es sicherlich auch noch schön…🙂

    Feine Zeilen, feines Bild…

    Liebe Septembergrüße vom Lu

    Gefällt 3 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Heute Morgen war es vor allem nass: das Unwetter hatte grob zugeschlagen, Autos waren abgesoffen, Straßen und Vorgärten überschwemmt. Unser Haus war trocken, aber hatte weder Strom noch Wasser, natürlich auch kein internet. Ich ging im aufgewühlten brausenden Meer schwimmen, sah später einen einsamen Segler, der vor einem starken Wind dahinraste und dachte: Nee, doch lieber nicht. Ich bin ja auch schon alt ….Aber das gibt sich. Der Strom ist ja auch wieder da.🙂
      Danke für deinen feinen Kommentar, Lu.

      Gefällt 2 Personen

  2. mmandarin schreibt:

    Diesen wunderbaren Ort verlassen ? Das fällt gewiß schwer. Bleib, möchte ich dir zurufen. Marie

    Gefällt 1 Person

  3. bruni8wortbehagen schreibt:

    Du hast gewartet. Die Entscheidung war gut, auch wenn der Morgen nun nass ist nach den starken Wettern!
    Mal sehen, wie Du im knallgelben Sichelboot durch die Wellen flitzen wirst, liebe Gerda,
    zu einem so schönen und geheimnisvollen Ziel

    Lieber Abendgruß von Bruni

    Gefällt 1 Person

  4. bruni8wortbehagen schreibt:

    Ganz schön abenteuerlich, im Mondenschein der Sichel drei erst mal fremden Männern zu begegnen, liebe Gerda

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s