Das Schweigen (1963) – ein Film von Ingmar Bergman

Als Ausklang zum Wochenthema „Darüber spricht man nicht“, der Bergman-Film „Das Schweigen“, im Mitmachblog veröffentlicht.

MitmachBlog

Für einen weiteren Beitrag zum Thema der Woche reicht die Zeit nicht mehr. Aber ich meine, einer der wichtigsten Filme zum Tabu sollte nicht unerwähnt bleiben: Das Schweigen von Ingmar Bergman aus dem Jahre 1963. Für die meisten von euch ist das Archäologie, nicht aber für mich. Ich studierte damals in Berlin, das sich ziemlich von dem heutigen Berlin unterschied.  Wir lebten damals in den eiskalten Jahren des kalten Kriegs, in einer seit zwei Jahren ummauerten Stadt. Geschwiegen wurde über so ziemlich alles, besonders über die Nazi-Vergangenheit natürlich. Tabu waren auch alle polititische Debatten, die die Schutzmacht der Berliner – die USA – in irgendeiner Weise kränken könnten. Die Studenten siezten sich und redeten sich mit Fräulein und Herr an,  die studentische „Kulturrevolution“, an der ich dann in den Jahren 1965-67 aktiv beteiligt war, schlummerte noch. Kommune, Wohngemeinschaft, freie Liebe und Liebespraktiken – Tabu.

In dieser Situation explodierte der Film „Das…

Ursprünglichen Post anzeigen 164 weitere Wörter

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Das Schweigen (1963) – ein Film von Ingmar Bergman

  1. kunstschaffende schreibt:

    Meine Mutter erzählte mir mal davon, als ich ein Teenager war. Ist schon lange her! Ja, dass war wohl ein riesiger Skandal!
    Ich schaue mal auf YouTube nach.

    Lg Babsi

    Gefällt mir

  2. bruni8wortbehagen schreibt:

    Ich erinnere mich gut an den Titel, aber ich glaube, ich habe den Film viel später mal im TV gesehen und wunderte mich, was daran anstößig gewesen sein sollte…

    Gefällt 1 Person

  3. Ulli schreibt:

    gut, dass du an dieses Meisterwerk erinnerst
    liebe Grüße am Montagmorgen, von den Enkelkindern umringt …
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s