Zweiter Gastbeitrag: Flüchtlingshilfe auf Chios

Meine Freundin Ingrid hat einen zweiten Bericht von ihren Erlebnissen auf der Ägäis-Insel Lesbos und jetzt auch auf Chios geschickt, wo sie seit Monatsbeginn im Erstempfang der Flüchtlinge tätig ist. Ich hänge ihren Bericht, der u.a. einige Fehlmeldungen über die  Haltung der griechischen Inselbevölkerung korrigiert, unverändert an.

Bericht Chios 9. 2. II

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Zweiter Gastbeitrag: Flüchtlingshilfe auf Chios

  1. barbarabosshard schreibt:

    liebe gerda, danke für diesen wertvollen bericht von hermann und ingrid. grossen respekt meinerseits für ihren einsatz. lieber gruss. barbara

    Gefällt 3 Personen

  2. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, herzlichen Dank für diesen zweiten Bericht, der mir wieder unter die Haut geht und mich mit der Frage hinterlässt: welches Interesse hat wer, dass so falsche Meldungen durch die Welt gehen und die wahren kaum erzählt werden?
    Herzliche Grüsse
    Ulli

    Gefällt 3 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Ach ja. Mir ist heute Nacht die „Schneekönigin“ von Andersen nicht aus dem Sinn gegangen. Die verzerrenden Splitter vom Spiegel, die der Teufel zu Urbeginn zerschlug, stecken in so manchen Augen und Herzen. Sie führen dazu, nur das Negative zu sehen. Ich selbst habe mit dem „Splitter im eigenen Auge“ auch so meine Erfahrung ….

      Gefällt 1 Person

  3. afrikafrau schreibt:

    wie gut, zu erfahren, wie es vor Ort wirklich aussieht. Bashing gegen Griechenland ,Russland,oder andere Länder dient nur dazu, unsere Meinungen zu beeinflußen, wir können
    aber selbst denken, um so wichtiger, solch einen Bericht zu lesen, es sind doch Menschen,
    wie wir, Ja, viele Fragen tauchen auf über einseitig gefärbte Berichte, alles hinterfragen und
    versuchen zu recherchieren. Vielleicht wäre es gut dafür einen speziellen blog einzurichten,
    um aufzuklären ??

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Du hast so recht, Afrikafrau. Aber einen neuen Blog werde ich jetzt nicht aufmachen. Es gibt ein paar Internetseiten dazu und eine Initiative von inzwischen etwa 500 000 Menschen, die die Inselbevölkerung von Lesbos für den Nobelpreis vorgeschlagen haben. Wer sich informieren will oder Informationen weitergeben möchte, kann das mithilfe der bestehenden Quellen tun.

      Gefällt mir

  4. afrikafrau schreibt:

    danke, ja dies ist gut so

    Gefällt 1 Person

  5. Katrin - musikhai schreibt:

    Das war sehr informativ, was Ingrid da geschrieben hat. Toll, wie sie sich einsetzt!

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s