Bleigießen – Friedenstaube

Sylvester war –  eine Gelegenheit, Altes abzuräumen und Platz für Neues zu schaffen.  Allzu viel sammelt sich im Laufe eines Jahres an. Wie auf diesen Bild. Da bleibt kaum noch Luft zum Atmen!

IMG_5529

Weg damit! Weg damit? Einfach so? O weh! Ist denn gar nichts dabei, was lohnt, um es über das Jahr zu retten?

Ich nahm hier weg, ich nahm da weg …

IMG_5535

… und nahm weg. Aber etwas blieb. Dies hier.

IMG_5538

Gutes Blei, liebe Leute! Das kann man gießen und sehen, was draus entstehen will! Ihr wisst ja, Molybdomantie, Bleiorakel auf Griechisch, braucht man an Sylvester, um zu wissen, wie’s weitergeht mit dem Leben (vergl meinen Beitrag vom 29.12.15, „Lebensschnipsel“).

IMG_5543

Ein Töpfchen war schnell beschafft, und ein Feuerchen entfacht. Ich nahm die Stücke, die mir geblieben waren, und schmolz sie, löschte sie im Wasser – und hier ist das Ergebnis: die gegossenen Stücke samt ihren Schatten.

IMG_5538b

Und was ist entstanden? Ich wollt, es wär eine Friedenstaube.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, events, Kunst, Leben, Methode abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Bleigießen – Friedenstaube

  1. Myriade schreibt:

    Ein Delphin ? Auf jeden Fall eine sehr schöne Rduzierung !

    Gefällt 1 Person

  2. mannigfaltiges schreibt:

    Ich seh einen aggressiven Redner und einen zurückweichenden Zuhörer.
    Beide vereint unter dem Dach der Sinnlosigkeit.
    LG Erich

    Gefällt 1 Person

  3. gkazakou schreibt:

    hm, das sagt mir was, aber nix Gutes. Keine gute Prognose fürs Kommende. (seufz)

    Gefällt 1 Person

  4. haluise schreibt:

    die GEÖFFNETE gemeinschaft von 3en: eine FRIEDENSTAUBE, ein VERSPIELTER DELPHIN und ein KLUGER RABE;

    hast du toll generiert, liebe GERDA KAZ.

    sag ICH DIE LUISE

    Gefällt 1 Person

  5. elsakgaertner schreibt:

    Ich sehe zwei Menschen, die sich wiedersehen. Einer wartet mit ausgebreiteten Armen auf den anderen, der eilig und mit fliegenden Haaren von weit her kommt. Und darüber das Band der Freundschaft und der Liebe.

    Gefällt 1 Person

  6. Maren Wulf schreibt:

    Ich sehe zwei Vögel, die ruhig in unterschiedliche Richtungen driften, darüber eine Tänzerin. Vermutlich dieselbe, die dem Töpfchen mit ihrem hochhackigen Schühchen einen Schubs gab, damit das Blei fließen konnte.

    Gefällt 2 Personen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s