Keine Kunst am Sonntag und Blog-Pause.

Heute mittag wollte ich, um meinen Kopf ein wenig auszuruhen, der sich sehr gestresst anfühlte, nach Vravron fahren, wo ich im Oktober mit meinem Sohn war, und dort die Säulen und Skulpturen des Artemisheiligtums zeichnen, danach ein wenig allein am Meer spazieren. Doch ich kam nicht hin. Beim Abbiegen von der Hauptstraße irrte ich mich, nahm den Abzweigungspfeil für Vorfahrt – und knallte mit einem anderen Wagen zusammen, der tatsächlich Vorfahrt hatte. Wir stiegen beide aus und besahen uns den Schaden, der erheblich ist.

Also hieß es, auf die Polizei und die Leute von der Versicherung zu warten, den Wagen zu einem Stellplatz schleppen zu lassen (heute ist Sonntag), von wo er dann dieser Tage zu einer Werkstatt geschleppt wird.  Und selbst den Heimweg erst hoch oben auf dem Abschleppwagen, dann per pedes und schließlich per Taxi anzutreten, und den Hund spazieren zu führen, der schon lange zu Haus wartete, denn ich hatte ihn – ausnahmsweise – nicht mitgenommen.

Inzwischen kam auch mein Mann zurück vom Besuch bei seinem kleinen Bruder. Der war vor einem halben Jahr an Rachen-Krebs erkrankt und galt nach zwei OPs und Chemo als unheilbar. Vor einer Stunde starb er. Dimitris wurde 67 Jahre alt. Ich weine, was sonst? Bitte keine Mitleidsworte. Es ist wie es ist. Mir ist weiter nichts passiert.

Aber ich brauche eine kleine  B L O G P A U S E . Habts gut und passt auf euch auf! Ich melde mich bald zurück. Gerda

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, events, Leben, Psyche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Keine Kunst am Sonntag und Blog-Pause.

  1. eulenschwinge schreibt:

    Ach… Gerda… Bis hoffentlich ganz bald!

    Gefällt 5 Personen

  2. elsbeth weymann schreibt:

    Liebe Gerda,
    …einfach nur–gute Gedanken !!!
    Elsbeth

    Gefällt 4 Personen

  3. Ich freue mich, liebe Gerda, dass du den Unfall gut überstanden hast und wünsche Dir von Herzen einen (Schutz-)Engel oder doch gleich einen ganzen Schwarm davon, der dir auch weiter beisteht, dich ermuntert, erfreut und Deine eigene Kraft auf Flügeln hin zum Besten trägt. Mit lieben Grüßen, herzlichem Dank für all die schönen Anregungen und schönen Bilder, die du uns immer wieder beschert hast und der Hoffnung, bald wieder was von unserer tapferen, inspirierenden Gerda zu lesen – Deine Heidi.

    Gefällt 4 Personen

  4. kormoranflug schreibt:

    Meine Gedanken sind bei Dir.

    Gefällt 5 Personen

  5. mmandarin schreibt:

    In der Regel stelle ich nach solchen Geschehnissen wortlos eine Suppe vor die Tür…. nun, das ist jetzt nicht möglich, aber du sollst wissen, dass ich mir alle Mühe beim Kochen gemacht hätte. Eine selbst von Schicksalsschlägen momentan gebeutelte Marie

    Gefällt 5 Personen

  6. Mitzi Irsaj schreibt:

    Gerda, das ist schlimm und eine Pause von Nöten. Von Herzen liebe Grüße.

    Gefällt 3 Personen

  7. Anonymous schreibt:

    Courage!

    Gefällt 2 Personen

  8. Sarah schreibt:

    Gedanken….ohne Worte.
    Sarah

    Gefällt 2 Personen

  9. Arno von Rosen schreibt:

    Mitleid? Nein, aber das ich dich herzlich umarme und mit dir fühle, weil du mir nahe geworden bist, ist für mich wichtig und richtig, liebe Gerda. All meine guten Gedanken begleiten dich ❤

    Gefällt 6 Personen

  10. tontoeppe schreibt:

    Oh Gerda. Welch schlimmer Tag. Es kommen wieder bessere.
    Hab’s gut in Deiner Pause… bis danach, liebe Grüße. Birgit

    Gefällt 3 Personen

  11. Hedwig Mundorf schreibt:

    Ach Gerda, wie traurig.

    Gefällt 3 Personen

  12. Christiane schreibt:

    Oh je. Ich denke an dich.

    Gefällt 3 Personen

  13. Ulli schreibt:

    Ich sende dir eine Herzensumarmung (((((((Gerda)))))))

    Gefällt 4 Personen

  14. kopfundgestalt schreibt:

    So ist es manchmal, wenn alles zuviel wird.
    Bis bald, liebe Gerda!

    Gefällt 3 Personen

  15. nelehansenblog schreibt:

    Alles auf einmal. Und dann so schlimm. Fühl dich umarmt.

    Gefällt 3 Personen

  16. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Ich denke an Dich, liebe Gerda, und ich umarme Dich

    Gefällt 4 Personen

  17. PPawlo schreibt:

    Verschnaufen tut gut! 🙂 Ich freu mich darauf, wenn du wieder dabei bist! Lass dir die Zeit, die du brauchst! Liebe Grüße, Petra
    🍀💤 👀 🎶🍀

    Gefällt 3 Personen

  18. Arabella schreibt:

    Ach Gerda, alles Liebe

    Gefällt 3 Personen

  19. juergenkuester schreibt:

    Ach Gerda, lass Dich nicht unterkriegen, bis bald, Liebe Grüße

    Gefällt 2 Personen

  20. athenmosaik schreibt:

    Gerda wenn du irgendwas brauchst, sag Bescheid!!

    Gefällt 2 Personen

  21. Pega Mund schreibt:

    gute kraft wünsch ich dir, kleine wunder
    im fluss der kommenden tage.
    herzlich: pega

    Gefällt 1 Person

  22. Linsenfutter schreibt:

    Komme zur Ruhe und mach eine Pause.

    Gefällt 1 Person

  23. Peter Klopp schreibt:

    In diesen stressigen Tagen sei Gottes Kraft und Trost mit dir, liebe Gerda!

    Gefällt 1 Person

  24. Chrinolo schreibt:

    Oh je, liebe Gerda, das tut mir so leid. Ja, mach mal Pause und erhole dich.

    Liebe Grüße und bis bald wieder,
    Christel

    Gefällt 1 Person

  25. chris schreibt:

    Nimm dir so viel Zeit, wie Du brauchst….

    Gefällt 1 Person

  26. maribey schreibt:

    Gute Wünsche zu dir und nimm dir all die Zeit für dich, die du brauchst, herzlich, Marion

    Gefällt 1 Person

  27. Agnes Podczeck schreibt:

    passende Worte finde ich nicht. Welche sollten das auch sein …
    Aber fühle Dich von Herzen umarmt!

    Gefällt 1 Person

  28. Ann December schreibt:

    Ich lese es jetzt erst. Ich denke an dich und wünsche euch viel Kraft!

    Gefällt 1 Person

  29. reginatauschek schreibt:

    Es gibt Phasen im Leben, da kommt alles zusammen. Ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft und schicke Ihnen alles Liebe!

    Gefällt 1 Person

  30. Pingback: Zeichnen im Museum von Vrauvron | GERDA KAZAKOU

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.