Wolken, Silhouetten

Heute schwand das Licht, bevor die Sonne unterging. Die Bäume verloren ihre Schatten, die Welt wurde lichtlos. Feine Wolken aus Eiskristallen zogen über das Blau des Himmels und schluckten das Licht.

Die Luft wurde kalt, ich fröstelte und eilte heimwärts. Aber einige Bilder prägten sich mir ein.

Die große graue Wolke mit dem silbernen Rand zwischen den Zypressen:

Der Wächterbaum vor dem Himmel:

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Umwelt, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Wolken, Silhouetten

  1. finbarsgift schreibt:

    Wohin er wohl zeigt?
    Liebe Grüße zur Nacht vom Lu

    Gefällt 2 Personen

  2. gerda kazakou schreibt:

    mir scheint zum Horizont der Berge.

    Gefällt 2 Personen

  3. Werner Kastens schreibt:

    Wächterbaum – ein schönes Bild.

    Gefällt 2 Personen

  4. chris schreibt:

    Als passionierter Wolkensammlerin gefallen mir solche Fotos natürlich ! 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. mmandarin schreibt:

    Ein Baum als Wächter…das merke ich mir….was für schöne Wörte mir doch immer wieder begegnen in Bloghausen. Sie kommen alle in einen Sack…für karge Tage, Marie

    Gefällt 1 Person

  6. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda,
    sehr idyllische Fotos, die mich die Kälte spüren lassen. Ich bin im Moment sehr in Arbeit, nach Köln ist eine Menge liegengeblieben und so schaffe ich es auch kaum, die vielen interessanten Blogbeiträge zu lesen.
    Einen schönen Tag von Susanne

    Gefällt 2 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Liebe Susanne, ich freu mich sehr, dass du vorbeigeschaut hast. Ich habe schon gemerkt, dass du in Arbeit grad mal wieder ertrinkst. Wir ertrinken fast im Regen, der in Schüben, meist als nächtliches Gewitter, niedergeht. Grad zieht es sich wieder zu. Pass gut auf dich auf! Liebe Grüße!

      Liken

    • gerda kazakou schreibt:

      Dann musst du doppelt auf dich aufpassen, Susanne! Lass einfach ein paar Sachen schleifen, die nicht unbedingt erledigt werden müssen. Ist der Master denn nun über die Bühne?

      Gefällt 1 Person

      • Susanne Haun schreibt:

        Schriftlich ja, liebe Gerda, das Fachgespräch haben wir auf Mai verschoben, da ich das nächste Semester noch immatrikuliert bleiben möchte, um mich auf die Bewerbung zur Promotion vorzubereiten. Es ist günstiger zwischen Master und Promotion immatrikuliert zu bleiben. Ich habe keine Eile mit dem Masterstudienabschluss und kann das Fachgespräch auch gut im Mai führen. Eine Zensur habe ich noch nicht, das dauert noch etwas 🙂

        Gefällt 1 Person

  7. kopfundgestalt schreibt:

    Der Wächterbaum.
    Solche gibt es auch in meiner Heimat. Immer wieder mal kehre ich an ihnen vorbei.

    Gefällt 1 Person

  8. kowkla123 schreibt:

    liebe Gerda, ich mag solche Bilder, ich wünsche einen wundervollen Tag, Klaus

    Liken

  9. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Deine Eingangsworte, liebe Gerda, sind schon so wunderschön, daß ich sie gebannt lese
    und mir dann Deine Himmelsbilder ansehe. Schon das allererste zeigt, wie frostig kalt
    es wurde und bei den nächsten beiden sieht es auch ziemlich eisig aus, so, als würde
    Eisiges zuerst über uns treiben, um sich dann ganz langsam zu senken, bis es tief genug
    liegt, um uns mühelos zu erreichen.

    Gefällt 1 Person

  10. puzzleblume schreibt:

    Ganz besonders schön finde ich den Wächterbaum, der einen Arm auszustrecken scheint um die Wolken zu leiten oder auf sie hinzuweisen.

    Gefällt 1 Person

  11. Peter Klopp schreibt:

    Du vermittelst einen guten Eindruck von der Stimmung im letzten Abendlicht. Das Bild mit der Silhouette vom blattlosen Baum sagt mir besonders zu, liebe Gerda!

    Gefällt 1 Person

  12. Ulli schreibt:

    Ich liebe Himmelbilder, besonders die, die eine Veränderung im Gepäck haben, sie sind auf ihre Art so herrlich dramatisch! Wobei sie hier noch gemäßigt sind.
    Du hast übrigens eine Mail …
    herzlichst, Ulli

    Gefällt 1 Person

  13. Der stämmige Baum wirkt wie eine Säule des Himmels.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.