inktober 17 SWOLLEN geschwollen

#inktober and  #inktober2018.

17 SWOLLEN (geschwollen) – Der Sonntagsspaziergang

Was kann geschwollen sein, außer den Füßen nach einem langen Tag als Kellnerin, Verkäuferin, Stehparty-Besucherin, Bergsteigerin? Der Bach, die Rede, der Bauch – fielen mir spontan noch ein. Der Duden weiß mehr, er schlägt als Synonyme u.a. dick, schwulstig, affektiert, hochtrabend, wichtigtuerisch vor. Oder eben: aufgeblasen.

Und so bin ich mit meiner aquarellierten Federzeichnung  auf der sicheren Seite. Ihr seht ein ehrenwertes, ein wenig „aufgeblasenes“, womöglich auch wichtigtuerisches Paar beim Sonntagsspaziergang. Falls jemand meint, der Herr trage Lederhosen – ich bin nicht schuld daran.

Der Sonntagsspaziergang (c) gerda kazakou

In Schwarz-Weiß ist es natürlich weniger eindrucksvoll, ab er dafür näher an der Aufgabenstellung.

Sonntagsspaziergang, sw Fassung (c) gerda kazakou

.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, inktober, Leben, Malerei, Meine Kunst, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu inktober 17 SWOLLEN geschwollen

  1. Liebe Gerda ich bewundere deine Vielseitigkeit.
    Auch die Wirkung in Schwarz-Weiß ist nicht zu verachten.

    Gefällt 3 Personen

  2. www.wortbehagen.de schreibt:

    Ein wundervolles Bild, auf dem ich leider nicht erkennen kann,
    wo die Lederhose sein könnte, liebe Gerda 🙂
    Sie kommen mir auch weniger aufgeblasen, als innig ins Gespräch vertieft vor.
    Oder lese ich Dein Bild etwa falsch? Oh, oh, ich glaube, jetzt habe ich den Zugang zu Deiner Betrachtungsweise gefunden. Nein, alles Unsinn, es ist ein superklassewundervolles abstraktes Bild, das ich zuerst zu den expressionistischen zählen wollte

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Also: rechts sehe ich einen Herrn, dessen ausdrucksvolle Mundlinie sich nach rechts zu einer Schulter und zu einem Leib rundet. In der Mitte dieses runden Leibes befindet sich eine Wellenlinie, die ich, zusammen mit dem roten Latz darüber, rfür eine Lederhose halten könnte. die eng mit ihm verschmolzene Dame ist weniger gemütvoll, ihr Auge strahlt rot.und ihr ganzesWesen ist in einer aufgeregten Interaktion mit dem linken Umfeld. sie stürmt dem Gatten vorans.
      So lese ich das Bild, aber nun, verpflichtend ist das nicht.
      Ich freu mich, dasses dir gefällt.

      Liken

  3. www.wortbehagen.de schreibt:

    Die Gesichter hatte ich dann erkannt, aber nun weiß ich auch, wieso es eine Lederhose sein könnte und den Ausdruck im Gesicht der Dame sehe ich auch.
    Aber ohne Deine Hilfe sah ich sie nicht so genau wie jetzt, Ihn schon.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.